Angebote zu "Edition" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Sonic Seducer Limited Edition 11-2018 (249 Ex.)
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Diese streng limitierte Edition ist auf nur 249 Exemplare begrenzt erhältlich und beinhaltet ein Kalenderposter im XXL-Format von The Prodigy. Die Titelstory der Sonic Seducer November-Ausgabe ist The Prodigy gewidmet, die ihr neues Album 'No Tourists' präsentieren. Im Inteview erzählten sie von den Anfangstagen der Rave-Szene in den 90er Jahren und äusserten auch ihre Meinung zum heutigen Handywahn. Ausserdem sind sie auch mit dem Track 'Need Some1' auf unserer kostenlosen CD-Beilage vertreten. 'Dionysus' heisst das neue Album von Dead Can Dance. Das Duo ist sechs Jahre nach Erscheinen ihres letzten Albums noch einmal ins Studio gegangen und widmet das neueste Werk dem griechischen Gott des Weins und des Genusses. Was es mit der Reise in die griechische Mythologie auf sich hat, haben sie Sonic Seducer verraten. Unser Highlight des Monats ist das Kölner Quintett Holygram, die mit VNV Nation und De/Vision auf Tour durch die USA gehen. Eine spezielle Besonderheit befindet sich dieses Mal auf unserer Cold Hands Seduction-Compilation, denn Merciful Nuns haben uns eine Art Abschiedsgeschenk in Form des Songs 'Violet Flame' anlässlich ihrer Auflösung übergeben. Das Stück wurde ursprünglich für ihr 2013er Album 'Exosphere' geschrieben, aber dann nie veröffentlicht. Weiterhin: Project Pitchfork veröffentlichen mit 'Fragment' bereits das zweite Album in diesem Jahr und ist auch gleichzeitig der zweite Teil einer Trilogie. Ihr könnt auch Interviews und Stories rund um die neuen Veröffentlichungen von unter anderem Evanescence, VNV Nation, Blutengel, Within Temptation, Oomph!, Solitary Experiments, Eisbrecher, Corvus Corax und vielen mehr lesen! Artists: Asbest, Aeon Sable, Aeverium, Alien Sex Fiend, Autopsie D'Une Ombre, Battle Scream, Beauty In Chaos, The Beauty Of Gemina, Blutengel, Broken Ego, Burning Witches, The Cascades, Chrome Division, Clone Culture, Coma Alliance, Conscience, Dead Can Dance, !distain, Disturbed, Donnergroll, Dornenkönig, Eigenraum, Eisregen, Evanescence, Farmer Boys, Flat Earth, Geisterwald, Anneke von Giersbergen, Grausame Töchter, Hammerschlag, Inkubus Sukkubus, Die Kammer, Lacuna Coil, Lizette & Ljungblut, Luc Stargazer, Metamorpher, Mirexx, Muse, Mystigma, Nachtgreif, On The Floor, Oomph!, Opeth, The Prodigy, Project Pitchfork, Radarfield, Schramm, Schwarz & Schwärzer, Silver Dust, Sirenia, Soap & Skin, Solitary Experiments, Sotiria, Vadot, Visions In Clouds, VNV Nation, Warkings, Within Temptation, Your Life On Hold Basics: 5 Records: Chvrches, Hatebox:Then Comes Silence, Highlight: Holygram, News, Sekt oder Selters: In Strict Confidence, Verlosung Media: Album & Tipp des Monats, Books, DVD Movie, Film Highlights, Games, Game-Special: Fist Of The North Star, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime Visit: Couch: The Dark Tenor, Events, Stage: Autumn Moon Festival, Stage: The Beauty Of Gemina, Stage: Corvus Corax, Stage: Volle Kraft Voraus-Festival, Stage: Forced To Mode, Stage: Goethes Erben, Stage: Letzte Instanz, Stage: Lord Of The Lost, Tourpräsentationen, Tourdaten Cold Hands Seduction Vol. 203: Tracklist: 01. Coma Alliance 'Royd' (Missing Version) 02. The Prodigy 'Need Some1' 03. Merciful Nuns 'Violet Flame (A Million Light Years Away)' [Exklusiv] 04. The Cascades 'Superstar' 05. Aeon Sable 'Burn For Salvation' 06. Vadot 'Schattenkrieger' 07. !Distain 'Der Hirtenmann' 08. Schramm 'Noch einmal' 09. Clone Culture 'I Wonder If You Lie' 10. Your Life On Hold 'Harvest Moon' 11. Autopsie D'Une Ombre 'Twilight' 12. Radarfield 'Hardon Factories' (Club Mix) 13. Eigenraum 'Newborn' 14. Metamorpher 'Limbic' 15. Donnergroll 'The Ultimate Universe Untouched' 16. Geisterwald 'Alte Körper' 17. Conscience 'Lovekiller' 18. Schwarz & Schwärzer 'Ex Machina'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sonic Seducer Limited Edition 11-2018 (249 Ex.)
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Diese streng limitierte Edition ist auf nur 249 Exemplare begrenzt erhältlich und beinhaltet ein Kalenderposter im XXL-Format von Eisbrecher. Die Titelstory der Sonic Seducer November-Ausgabe ist The Prodigy gewidmet, die ihr neues Album 'No Tourists' präsentieren. Im Inteview erzählten sie von den Anfangstagen der Rave-Szene in den 90er Jahren und äusserten auch ihre Meinung zum heutigen Handywahn. Ausserdem sind sie auch mit dem Track 'Need Some1' auf unserer kostenlosen CD-Beilage vertreten. 'Dionysus' heisst das neue Album von Dead Can Dance. Das Duo ist sechs Jahre nach Erscheinen ihres letzten Albums noch einmal ins Studio gegangen und widmet das neueste Werk dem griechischen Gott des Weins und des Genusses. Was es mit der Reise in die griechische Mythologie auf sich hat, haben sie Sonic Seducer verraten. Unser Highlight des Monats ist das Kölner Quintett Holygram, die mit VNV Nation und De/Vision auf Tour durch die USA gehen. Eine spezielle Besonderheit befindet sich dieses Mal auf unserer Cold Hands Seduction-Compilation, denn Merciful Nuns haben uns eine Art Abschiedsgeschenk in Form des Songs 'Violet Flame' anlässlich ihrer Auflösung übergeben. Das Stück wurde ursprünglich für ihr 2013er Album 'Exosphere' geschrieben, aber dann nie veröffentlicht. Weiterhin: Project Pitchfork veröffentlichen mit 'Fragment' bereits das zweite Album in diesem Jahr und ist auch gleichzeitig der zweite Teil einer Trilogie. Ihr könnt auch Interviews und Stories rund um die neuen Veröffentlichungen von unter anderem Evanescence, VNV Nation, Blutengel, Within Temptation, Oomph!, Solitary Experiments, Eisbrecher, Corvus Corax und vielen mehr lesen! Artists: Asbest, Aeon Sable, Aeverium, Alien Sex Fiend, Autopsie D'Une Ombre, Battle Scream, Beauty In Chaos, The Beauty Of Gemina, Blutengel, Broken Ego, Burning Witches, The Cascades, Chrome Division, Clone Culture, Coma Alliance, Conscience, Dead Can Dance, !distain, Disturbed, Donnergroll, Dornenkönig, Eigenraum, Eisregen, Evanescence, Farmer Boys, Flat Earth, Geisterwald, Anneke von Giersbergen, Grausame Töchter, Hammerschlag, Inkubus Sukkubus, Die Kammer, Lacuna Coil, Lizette & Ljungblut, Luc Stargazer, Metamorpher, Mirexx, Muse, Mystigma, Nachtgreif, On The Floor, Oomph!, Opeth, The Prodigy, Project Pitchfork, Radarfield, Schramm, Schwarz & Schwärzer, Silver Dust, Sirenia, Soap & Skin, Solitary Experiments, Sotiria, Vadot, Visions In Clouds, VNV Nation, Warkings, Within Temptation, Your Life On Hold Basics: 5 Records: Chvrches, Hatebox:Then Comes Silence, Highlight: Holygram, News, Sekt oder Selters: In Strict Confidence, Verlosung Media: Album & Tipp des Monats, Books, DVD Movie, Film Highlights, Games, Game-Special: Fist Of The North Star, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime Visit: Couch: The Dark Tenor, Events, Stage: Autumn Moon Festival, Stage: The Beauty Of Gemina, Stage: Corvus Corax, Stage: Volle Kraft Voraus-Festival, Stage: Forced To Mode, Stage: Goethes Erben, Stage: Letzte Instanz, Stage: Lord Of The Lost, Tourpräsentationen, Tourdaten Cold Hands Seduction Vol. 203: Tracklist: 01. Coma Alliance 'Royd' (Missing Version) 02. The Prodigy 'Need Some1' 03. Merciful Nuns 'Violet Flame (A Million Light Years Away)' [Exklusiv] 04. The Cascades 'Superstar' 05. Aeon Sable 'Burn For Salvation' 06. Vadot 'Schattenkrieger' 07. !Distain 'Der Hirtenmann' 08. Schramm 'Noch einmal' 09. Clone Culture 'I Wonder If You Lie' 10. Your Life On Hold 'Harvest Moon' 11. Autopsie D'Une Ombre 'Twilight' 12. Radarfield 'Hardon Factories' (Club Mix) 13. Eigenraum 'Newborn' 14. Metamorpher 'Limbic' 15. Donnergroll 'The Ultimate Universe Untouched' 16. Geisterwald 'Alte Körper' 17. Conscience 'Lovekiller' 18. Schwarz & Schwärzer 'Ex Machina'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sigmund Freud - Eugen Bleuler 'Ich bin zuversic...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Schlüsseldokument der Psychiatrie und Psychoanalysegeschichte Die Freud-Rezeption durch Eugen Bleuler und seine Mitarbeiter an der Zürcher Psychiatrischen Universitätsklinik Burghölzli in den Jahren 1904-1913 war für die Geschichte der Psychiatrie und mehr noch für die der Psychoanalyse ein wegweisendes Ereignis. Auf der einen Seite bedeutete sie einen Markstein auf dem Weg zu einer Psychologisierung der Psychiatrie. Auf der anderen bezeichnete sie den Schritt, durch den die Psychoanalyse in die Breite des internationalen wissenschaftlich-psychiatrischen Diskurses eintrat. Dass das damals geschmiedete Bündnis 1913 zerbrach, festigte bei der Freud-Schule eine Tendenz zur Selbstisolierung, deren Folgen bis heute nachwirken. Bisher kannte man diese Geschichte vor allem aus Freuds Korrespondenz mit C. G. Jung. Jetzt wird eine zweite Hauptquelle vorgelegt: die Briefe, die Bleuler selbst mit Freud gewechselt hat. Eine Edition dieses Materials galt seit langem als wissenschaftshistorisches Desiderat. Sie wurde möglich, nachdem Bleulers Erben die Briefe Freuds zur Publikation freigegeben haben. Damit kann die Rolle des Zürcher Klinikdirektors, die in der historischen Wahrnehmung der Psychoanalyse-Rezeption am Burghölzli durch die seines bedeutendsten Schülers überschattet zu werden droht, neu bewertet werden. Am intensivsten war die Kommunikation zwischen den beiden Schreibern 1910-1914. Sie betraf den neugegründeten psychoanalytischen Verein, dessen Abschliessung nach aussen Bleulers Wissenschaftsverständnis widersprach, so dass er die Mitgliedschaft letztlich ablehnte ('Das 'wer nicht für uns ist, ist wider uns', das 'Alles oder nichts' ist meiner Meinung nach für Religionsgemeinschaften notwendig und für politische Parteien nützlich. Ich kann deshalb das Prinzip als solches verstehen, für die Wissenschaft halte ich es aber für schädlich'). In einer anderen Brief-Gruppe von 1905 schickte er eigene Traumprotokolle nach Wien und bat Freud, ihm bei deren Deutung zu helfen: ein eindrucksvoller Selbstversuch zur Nachprüfung psychoanalytischer Annahmen. Insgesamt sind 79 Briefe aus den Jahren 1904-1937 erhalten, 23 von Freud und 56 von Bleuler. Sie werden von Michael Schröter in seiner Edition vollständig wiedergegeben, mit einem textkritischen Apparat und Sacherläuterungen. Eine ausführliche, vielfach aus den Primärquellen, darunter zahlreichen Archivalien, geschöpfte Einleitung zeichnet Vorgeschichte und Verlauf der Beziehung zwischen Freud und Bleuler nach und dokumentiert, dass diese Beziehung zwar mit einer Zäsur und Entfremdung endete, aber eine von persönlichem Respekt und Anteilnahme geprägte Nachgeschichte hatte. Ein Geleitwort von Bleulers Enkelin, Tina Joos Bleuler, ein theoriegeschichtlicher Beitrag von Bernhard Küchenhoff über den wissenschaftlichen Austausch zwischen Freud und Bleuler sowie ein Anhang, in dem u. a. Auszüge aus Bleulers Tagebuch abgedruckt werden, runden den Band ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sonic Seducer Limited Edition 11-2018 (249 Ex.)
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Diese streng limitierte Edition ist auf nur 249 Exemplare begrenzt erhältlich und beinhaltet ein Kalenderposter im XXL-Format von The Prodigy. Die Titelstory der Sonic Seducer November-Ausgabe ist The Prodigy gewidmet, die ihr neues Album 'No Tourists' präsentieren. Im Inteview erzählten sie von den Anfangstagen der Rave-Szene in den 90er Jahren und äußerten auch ihre Meinung zum heutigen Handywahn. Außerdem sind sie auch mit dem Track 'Need Some1' auf unserer kostenlosen CD-Beilage vertreten. 'Dionysus' heißt das neue Album von Dead Can Dance. Das Duo ist sechs Jahre nach Erscheinen ihres letzten Albums noch einmal ins Studio gegangen und widmet das neueste Werk dem griechischen Gott des Weins und des Genusses. Was es mit der Reise in die griechische Mythologie auf sich hat, haben sie Sonic Seducer verraten. Unser Highlight des Monats ist das Kölner Quintett Holygram, die mit VNV Nation und De/Vision auf Tour durch die USA gehen. Eine spezielle Besonderheit befindet sich dieses Mal auf unserer Cold Hands Seduction-Compilation, denn Merciful Nuns haben uns eine Art Abschiedsgeschenk in Form des Songs 'Violet Flame' anlässlich ihrer Auflösung übergeben. Das Stück wurde ursprünglich für ihr 2013er Album 'Exosphere' geschrieben, aber dann nie veröffentlicht. Weiterhin: Project Pitchfork veröffentlichen mit 'Fragment' bereits das zweite Album in diesem Jahr und ist auch gleichzeitig der zweite Teil einer Trilogie. Ihr könnt auch Interviews und Stories rund um die neuen Veröffentlichungen von unter anderem Evanescence, VNV Nation, Blutengel, Within Temptation, Oomph!, Solitary Experiments, Eisbrecher, Corvus Corax und vielen mehr lesen! Artists: Asbest, Aeon Sable, Aeverium, Alien Sex Fiend, Autopsie D'Une Ombre, Battle Scream, Beauty In Chaos, The Beauty Of Gemina, Blutengel, Broken Ego, Burning Witches, The Cascades, Chrome Division, Clone Culture, Coma Alliance, Conscience, Dead Can Dance, !distain, Disturbed, Donnergroll, Dornenkönig, Eigenraum, Eisregen, Evanescence, Farmer Boys, Flat Earth, Geisterwald, Anneke von Giersbergen, Grausame Töchter, Hammerschlag, Inkubus Sukkubus, Die Kammer, Lacuna Coil, Lizette & Ljungblut, Luc Stargazer, Metamorpher, Mirexx, Muse, Mystigma, Nachtgreif, On The Floor, Oomph!, Opeth, The Prodigy, Project Pitchfork, Radarfield, Schramm, Schwarz & Schwärzer, Silver Dust, Sirenia, Soap & Skin, Solitary Experiments, Sotiria, Vadot, Visions In Clouds, VNV Nation, Warkings, Within Temptation, Your Life On Hold Basics: 5 Records: Chvrches, Hatebox:Then Comes Silence, Highlight: Holygram, News, Sekt oder Selters: In Strict Confidence, Verlosung Media: Album & Tipp des Monats, Books, DVD Movie, Film Highlights, Games, Game-Special: Fist Of The North Star, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime Visit: Couch: The Dark Tenor, Events, Stage: Autumn Moon Festival, Stage: The Beauty Of Gemina, Stage: Corvus Corax, Stage: Volle Kraft Voraus-Festival, Stage: Forced To Mode, Stage: Goethes Erben, Stage: Letzte Instanz, Stage: Lord Of The Lost, Tourpräsentationen, Tourdaten Cold Hands Seduction Vol. 203: Tracklist: 01. Coma Alliance 'Royd' (Missing Version) 02. The Prodigy 'Need Some1' 03. Merciful Nuns 'Violet Flame (A Million Light Years Away)' [Exklusiv] 04. The Cascades 'Superstar' 05. Aeon Sable 'Burn For Salvation' 06. Vadot 'Schattenkrieger' 07. !Distain 'Der Hirtenmann' 08. Schramm 'Noch einmal' 09. Clone Culture 'I Wonder If You Lie' 10. Your Life On Hold 'Harvest Moon' 11. Autopsie D'Une Ombre 'Twilight' 12. Radarfield 'Hardon Factories' (Club Mix) 13. Eigenraum 'Newborn' 14. Metamorpher 'Limbic' 15. Donnergroll 'The Ultimate Universe Untouched' 16. Geisterwald 'Alte Körper' 17. Conscience 'Lovekiller' 18. Schwarz & Schwärzer 'Ex Machina'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sonic Seducer Limited Edition 11-2018 (249 Ex.)
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Diese streng limitierte Edition ist auf nur 249 Exemplare begrenzt erhältlich und beinhaltet ein Kalenderposter im XXL-Format von Eisbrecher. Die Titelstory der Sonic Seducer November-Ausgabe ist The Prodigy gewidmet, die ihr neues Album 'No Tourists' präsentieren. Im Inteview erzählten sie von den Anfangstagen der Rave-Szene in den 90er Jahren und äußerten auch ihre Meinung zum heutigen Handywahn. Außerdem sind sie auch mit dem Track 'Need Some1' auf unserer kostenlosen CD-Beilage vertreten. 'Dionysus' heißt das neue Album von Dead Can Dance. Das Duo ist sechs Jahre nach Erscheinen ihres letzten Albums noch einmal ins Studio gegangen und widmet das neueste Werk dem griechischen Gott des Weins und des Genusses. Was es mit der Reise in die griechische Mythologie auf sich hat, haben sie Sonic Seducer verraten. Unser Highlight des Monats ist das Kölner Quintett Holygram, die mit VNV Nation und De/Vision auf Tour durch die USA gehen. Eine spezielle Besonderheit befindet sich dieses Mal auf unserer Cold Hands Seduction-Compilation, denn Merciful Nuns haben uns eine Art Abschiedsgeschenk in Form des Songs 'Violet Flame' anlässlich ihrer Auflösung übergeben. Das Stück wurde ursprünglich für ihr 2013er Album 'Exosphere' geschrieben, aber dann nie veröffentlicht. Weiterhin: Project Pitchfork veröffentlichen mit 'Fragment' bereits das zweite Album in diesem Jahr und ist auch gleichzeitig der zweite Teil einer Trilogie. Ihr könnt auch Interviews und Stories rund um die neuen Veröffentlichungen von unter anderem Evanescence, VNV Nation, Blutengel, Within Temptation, Oomph!, Solitary Experiments, Eisbrecher, Corvus Corax und vielen mehr lesen! Artists: Asbest, Aeon Sable, Aeverium, Alien Sex Fiend, Autopsie D'Une Ombre, Battle Scream, Beauty In Chaos, The Beauty Of Gemina, Blutengel, Broken Ego, Burning Witches, The Cascades, Chrome Division, Clone Culture, Coma Alliance, Conscience, Dead Can Dance, !distain, Disturbed, Donnergroll, Dornenkönig, Eigenraum, Eisregen, Evanescence, Farmer Boys, Flat Earth, Geisterwald, Anneke von Giersbergen, Grausame Töchter, Hammerschlag, Inkubus Sukkubus, Die Kammer, Lacuna Coil, Lizette & Ljungblut, Luc Stargazer, Metamorpher, Mirexx, Muse, Mystigma, Nachtgreif, On The Floor, Oomph!, Opeth, The Prodigy, Project Pitchfork, Radarfield, Schramm, Schwarz & Schwärzer, Silver Dust, Sirenia, Soap & Skin, Solitary Experiments, Sotiria, Vadot, Visions In Clouds, VNV Nation, Warkings, Within Temptation, Your Life On Hold Basics: 5 Records: Chvrches, Hatebox:Then Comes Silence, Highlight: Holygram, News, Sekt oder Selters: In Strict Confidence, Verlosung Media: Album & Tipp des Monats, Books, DVD Movie, Film Highlights, Games, Game-Special: Fist Of The North Star, Now Playing, CD-Reviews, Soundcheck, Tooltime Visit: Couch: The Dark Tenor, Events, Stage: Autumn Moon Festival, Stage: The Beauty Of Gemina, Stage: Corvus Corax, Stage: Volle Kraft Voraus-Festival, Stage: Forced To Mode, Stage: Goethes Erben, Stage: Letzte Instanz, Stage: Lord Of The Lost, Tourpräsentationen, Tourdaten Cold Hands Seduction Vol. 203: Tracklist: 01. Coma Alliance 'Royd' (Missing Version) 02. The Prodigy 'Need Some1' 03. Merciful Nuns 'Violet Flame (A Million Light Years Away)' [Exklusiv] 04. The Cascades 'Superstar' 05. Aeon Sable 'Burn For Salvation' 06. Vadot 'Schattenkrieger' 07. !Distain 'Der Hirtenmann' 08. Schramm 'Noch einmal' 09. Clone Culture 'I Wonder If You Lie' 10. Your Life On Hold 'Harvest Moon' 11. Autopsie D'Une Ombre 'Twilight' 12. Radarfield 'Hardon Factories' (Club Mix) 13. Eigenraum 'Newborn' 14. Metamorpher 'Limbic' 15. Donnergroll 'The Ultimate Universe Untouched' 16. Geisterwald 'Alte Körper' 17. Conscience 'Lovekiller' 18. Schwarz & Schwärzer 'Ex Machina'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Sigmund Freud - Eugen Bleuler 'Ich bin zuversic...
38,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Schlüsseldokument der Psychiatrie und Psychoanalysegeschichte Die Freud-Rezeption durch Eugen Bleuler und seine Mitarbeiter an der Zürcher Psychiatrischen Universitätsklinik Burghölzli in den Jahren 1904-1913 war für die Geschichte der Psychiatrie und mehr noch für die der Psychoanalyse ein wegweisendes Ereignis. Auf der einen Seite bedeutete sie einen Markstein auf dem Weg zu einer Psychologisierung der Psychiatrie. Auf der anderen bezeichnete sie den Schritt, durch den die Psychoanalyse in die Breite des internationalen wissenschaftlich-psychiatrischen Diskurses eintrat. Dass das damals geschmiedete Bündnis 1913 zerbrach, festigte bei der Freud-Schule eine Tendenz zur Selbstisolierung, deren Folgen bis heute nachwirken. Bisher kannte man diese Geschichte vor allem aus Freuds Korrespondenz mit C. G. Jung. Jetzt wird eine zweite Hauptquelle vorgelegt: die Briefe, die Bleuler selbst mit Freud gewechselt hat. Eine Edition dieses Materials galt seit langem als wissenschaftshistorisches Desiderat. Sie wurde möglich, nachdem Bleulers Erben die Briefe Freuds zur Publikation freigegeben haben. Damit kann die Rolle des Zürcher Klinikdirektors, die in der historischen Wahrnehmung der Psychoanalyse-Rezeption am Burghölzli durch die seines bedeutendsten Schülers überschattet zu werden droht, neu bewertet werden. Am intensivsten war die Kommunikation zwischen den beiden Schreibern 1910-1914. Sie betraf den neugegründeten psychoanalytischen Verein, dessen Abschliessung nach aussen Bleulers Wissenschaftsverständnis widersprach, so dass er die Mitgliedschaft letztlich ablehnte ('Das 'wer nicht für uns ist, ist wider uns', das 'Alles oder nichts' ist meiner Meinung nach für Religionsgemeinschaften notwendig und für politische Parteien nützlich. Ich kann deshalb das Prinzip als solches verstehen, für die Wissenschaft halte ich es aber für schädlich'). In einer anderen Brief-Gruppe von 1905 schickte er eigene Traumprotokolle nach Wien und bat Freud, ihm bei deren Deutung zu helfen: ein eindrucksvoller Selbstversuch zur Nachprüfung psychoanalytischer Annahmen. Insgesamt sind 79 Briefe aus den Jahren 1904-1937 erhalten, 23 von Freud und 56 von Bleuler. Sie werden von Michael Schröter in seiner Edition vollständig wiedergegeben, mit einem textkritischen Apparat und Sacherläuterungen. Eine ausführliche, vielfach aus den Primärquellen, darunter zahlreichen Archivalien, geschöpfte Einleitung zeichnet Vorgeschichte und Verlauf der Beziehung zwischen Freud und Bleuler nach und dokumentiert, dass diese Beziehung zwar mit einer Zäsur und Entfremdung endete, aber eine von persönlichem Respekt und Anteilnahme geprägte Nachgeschichte hatte. Ein Geleitwort von Bleulers Enkelin, Tina Joos Bleuler, ein theoriegeschichtlicher Beitrag von Bernhard Küchenhoff über den wissenschaftlichen Austausch zwischen Freud und Bleuler sowie ein Anhang, in dem u. a. Auszüge aus Bleulers Tagebuch abgedruckt werden, runden den Band ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot