Angebote zu "Mitte" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Ackermann:Das Schweigen der Mitte
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Das Schweigen der Mitte, Titelzusatz: Wege aus der Polarisierungsfalle, Autor: Ackermann, Ulrike, Verlag: wbg Theiss // wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), Sprache: Deutsch, Schlagworte: Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Linke // politisch // Liberalismus // Neoliberalismus // Konservatismus // Innerparteilich // Partei // Demoskopie // Forschung // wirtschafts- // sozialwissenschaftlich // Meinungsforschung // Deutschland // Zweite Hälfte 20. Jahrhundert // 1950 bis 1999 n. Chr // Demokratische Ideologien: Liberalismus // Mitte // Demokratische Ideologien: Konservativismus // Mitte-rechts // Politische Parteien // Politische Kontrolle // Propaganda und Freiheitsrechte // Öffentliche Meinung und Umfragen, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 206, Gewicht: 397 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
We-Vibe 'We-Vibe Match', 7,5 cm
131,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem prickelnden Partnervibrator dreht sich das Glücksrad für Euer gemeinsames Liebesspiel auf den Hauptgewinn: unvergessliche Höhepunkte zu zweit! Dank der flexiblen U-Form sorgt der We-Vibe Match mit seinen 2 kraftvollen Motoren für die zusätzliche Stimulation beider Partner beim Sex. Dabei bietet der handliche Lustbringer Euch ein sinnliches Programm aus 3 Vibrationsintensitäten sowie 7 aufregenden Rhythmen. Die 10 Vibe-Einstellungen könnt Ihr mit dem Knopf am Toy selbst oder mit der kabellosen Funkfernbedienung steuern. So lässt sich das Liebesspiel nach Lust und Laune kreativ gestalten.Leidenschaft für zweiAuch, wenn Ihr der Meinung seid, dass nichts zwischen Euch kommt: Den We-Vibe Match in Eure Mitte zu lassen, wird sich lohnen. Der abgeflachte Schaft wird vaginal eingeführt und stimuliert so während des Geschlechtsverkehrs ihren G-Punkt sowie seinen Penis mit heißen Vibrationen und sorgt zusätzlich für betörende Enge. Der zweite, flüsterleise Motor sitzt im außen aufliegenden Teil des Toys und massiert derweilen ihre Klitoris. An den Innenseiten ist der Partnervibrator sinnlich gerippt, sodass die Herzdame den zusätzlichen Massage-Effekt bei jeder Bewegung genießen kann. Das anschmiegsame Silikon fühlt sich dabei wunderbar geschmeidig an und ergänzt sich perfekt mit einem wasserbasierten Gleitmittel.Dank seiner kompakten Größe eignet dieses Partnertoy sich ideal als Reisebegleitung. Die wasserdichte Verarbeitung macht ihn zudem zu einem guten Schwimmer, der auch gern beim gemeinsamen heißen Bad für große Freude sorgt. Die Fernbedienung sollte allerdings im Trockenen bleiben! Braucht Euer Spielgefährte neuen Saft, ladet Ihr ihn einfach in der mitgelieferten Ladeschale inklusive USB-Kabel wieder auf. Im beiliegenden Toybag wartet er hygienisch und diskret verpackt auf seinen nächsten Einsatz. Damit Euer erstes Abenteuer direkt mit feuchtfröhlicher Unterstützung beginnen kann, liegt der Lieferung auch ein Gleitmittelsachet bei. Material und PflegeDas hautfreundliche Silikon dieses Toys zeichnet sich durch seine nicht poröse Oberfläche aus. Diese Eigenschaft macht es äußerst hygienisch. Die glatte und geschmeidige Beschaffenheit sorgt dafür, dass Silikon schön gleitfreudig ist. Es nimmt Deine Körperwärme schnell auf und speichert sie. Für den Gebrauch von Gleitmitteln empfehlen wir Dir bei Silikontoys ein wasserbasiertes Gleitmittel. Das ist materialschonend und sorgt dafür, dass Du lange etwas von Deinem Toy hast. Silikon ist schnell und einfach mit Toycleaner zu reinigen.Die Marke We-VibeDie Lifestylemarke We-Vibe hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Maßstäbe für ergonomisches Design und hohe Leistung zu setzen. Die formschönen Toys aus dem Hause We-Vibe sind intensive Spielzeuge mit starken Motoren in ansprechenden Designs. Als Vorreiter auf dem Markt für Paarvibratoren versorgt We-Vibe auch Frauen und Männer für interessante Solospiele - wie z.B. mit dem kleinen Tango. Das verarbeitete Material ist immer hautfreundlich. Alle Produkte sind praktischerweise aufladbar und sind mit Hochleistungsakkus für langanhaltenden Spaß ausgestattet.

Anbieter: Eis
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Politische Reden. Tl.1
76,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bände enthalten klassische deutsche Reden, jene Reden, die immer wieder in historischen Darstellungen erwähnt, gelegentlich zitiert, selten aber im ganzen Zusammenhang gelesen werden. Unter diesem Gesichtspunkt setzt der erste Band mit der Epoche der Französischen Revolution ein, die indirekt auch den Deutschen jene Aufgaben stellte, die es in der Folgezeit zu lösen galt. Die politische Konstellation der Epoche diktierte die Thematik der Rhetorik, die sich verkürzt auf das Begriffspaar Einheit und Freiheit reduzieren läßt. Freiheit hieß dabei vor allem die durch eine rechtsstaatliche Verfassung garantierte Freiheit der Meinung in Wort und Schrift als Voraussetzung jeglicher Politik und als Grundbedingung des sich in der Dialektik entfaltenden historischen Fortschritts. Daneben, oder besser: zumeist unlösbar verbunden, das zweite große Thema - der deutsche Nationalstaat, das einige, starke, mächtige Deutschland in der Mitte Europas. Die Kommentare beleuchten die biographischen und historischen Hintergründe und geben zu einzelnen Namen, Begriffen und Umständen alle nötigen sachlichen Informationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Politische Reden. Tl.1
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bände enthalten klassische deutsche Reden, jene Reden, die immer wieder in historischen Darstellungen erwähnt, gelegentlich zitiert, selten aber im ganzen Zusammenhang gelesen werden. Unter diesem Gesichtspunkt setzt der erste Band mit der Epoche der Französischen Revolution ein, die indirekt auch den Deutschen jene Aufgaben stellte, die es in der Folgezeit zu lösen galt. Die politische Konstellation der Epoche diktierte die Thematik der Rhetorik, die sich verkürzt auf das Begriffspaar Einheit und Freiheit reduzieren läßt. Freiheit hieß dabei vor allem die durch eine rechtsstaatliche Verfassung garantierte Freiheit der Meinung in Wort und Schrift als Voraussetzung jeglicher Politik und als Grundbedingung des sich in der Dialektik entfaltenden historischen Fortschritts. Daneben, oder besser: zumeist unlösbar verbunden, das zweite große Thema - der deutsche Nationalstaat, das einige, starke, mächtige Deutschland in der Mitte Europas. Die Kommentare beleuchten die biographischen und historischen Hintergründe und geben zu einzelnen Namen, Begriffen und Umständen alle nötigen sachlichen Informationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Angekommen in Europa? Gesichter und Geschichten...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn in diesen Tagen und Monaten Europas Politiker hitzige Debatten über neue, restriktive Einwanderungsbestimmungen führen, wird dabei meist die persönliche Lebensrealität vieler Zuwanderer und Flüchtlinge ausgeblendet. Und auch in der Öffentlichkeit werden Migranten häufig über negative Bilder und Schlagzeilen wahrgenommen, so zum Beispiel bei den Unruhen in französischen und schwedischen Vorstädten oder den Flüchtlingsströmen in Lampedusa und Mellila an den südlichen Aussengrenzen der EU. Dabei wird allzu oft von gescheiterten Integrationskonzepten für die zweite und dritte Generation der in Europa lebenden Migranten auf eine neue Zuwanderungspolitik geschlossen, die nach Verschärfung und selektiver Einwanderung zugunsten hoch qualifizierter Fachkräfte aus dem Ausland verlangt. Doch sind die Beweggründe - vor allem junger Migranten - nach Europa zu kommen, genauso vielfältig wie ihre zukünftigen Lebensentwürfe. Und viele von ihnen beabsichtigen auch nicht, dauerhaft in den Ländern der Europäischen Union zu bleiben, wie diese migrationspolitischen Essays aufzeigen. Angekommen in Europa? erzählt die persönlichen Geschichten dieser oft namenlosen Gesichter, die sich in den Metropolen in der Mitte Europas ein neues Leben aufbauen. Der bebilderte Reportage- und Essayband zeigt auf, ob sich die Erwartungen und Hoffnungen der Migranten vom 'europäischen Traum' erfüllt haben. Welche praktischen Erfahrungen machen sie mit den Einwanderungsgesetzen der EU-Mitgliedsstaaten, in denen sie sich aufhalten? Wie erleben sie dort Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und wie gehen sie damit um? Und welche Ansichten haben junge Migranten, die nach Europa kommen, über die gegenwärtige Einwanderungsdiskussion in den EU-Staaten? Ihre Sicht der Dinge eröffnet gleichzeitig auch einen Einblick in den Umgang der europäischen Gesellschaften mit Einwanderern aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Angekommen in Europa? porträtiert Menschen, die aus der Peripherie in die Zentren kommen und beleuchtet ihren Alltag sowie ihre Arbeitswelten in den europäischen Metropolen London, Berlin, Palermo, Dublin, Paris, Amsterdam, Barcelona und Södertälje bei Stockholm. Welche Meinung haben sie von der für sie anfänglich als fremd empfundenen Kultur? Fühlen sie sich als Zuwanderer in ihrer neuen Heimat gesellschaftlich akzeptiert und integriert? In welchen gesellschaftlichen Zusammenhängen und 'Communities' erfahren sie sozialen Rückhalt?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Civil Disobedience - Henry David Thoreau und di...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff 'ziviler Ungehorsam' (bzw. 'civil disobedience') wird seit dem Beginn westlicher Demokratien diskutiert . Mit ihm sind berühmte Namen verbunden, wie z.B. Sokrates, Jesus, Gandhi, Henry David Thoreau oder Martin Luther King, aber das, was diese Menschen getan haben und wie sie es begrün-det haben, ist durchaus unterschiedlich. Damit wird bereits deutlich, dass ziviler Ungehorsam nicht die Bezeichnung für eine einzige und homogene Form von politischen Handlungen ist. Die Entstehung des Begriffs wird auf ein Essay Henry David Thoreaus aus der Mitte des vori¬gen Jahrhunderts zurückgeführt. Seitdem sind zahlreiche Diskussionen darüber geführt worden, was ziviler Ungehorsam ist und ob bzw. wie er zu rechtfertigen ist. Besonders intensiv war die Debatte in den 60er Jahren in den USA, aufgrund der Civil-Rights-Bewegung, der Studentenproteste und der Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg, sowie in den 80er Jahren in der Bundesrepublik, besonders mit Bezug auf die Nachrüstungsdebatte. Bei der grossen Anzahl von möglichen Anknüpfungspunkten ist es zwingend, dass im Rahmen dieser Arbeit nicht alle Diskussionsstränge behandelt und bewertet werden können. Vielmehr soll versucht werden, einen Überblick über die Hauptlinien (die herrschende Meinung) zu geben. Ich möchte dabei zwei Leit¬fragen in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen: Was ist überhaupt ziviler Ungehorsam, wie wird er definiert und damit von anderen Formen des Widerstandes abgegrenzt? Wie wird ziviler Ungehorsam von seinen Befürwortern begründet, wo sind die Schwächen der Argumentation? Im ersten Teil der Arbeit werde ich eine kurze Übersicht über die historische Entwicklung des zivilen Ungehorsams geben. Dabei werden, um dem Rahmen der Arbeit gerecht zu werden, nur die wichtigsten Ereignisse und Protagonisten behandelt. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Frage, was ziviler Ungehorsam ist. Es werden verschiedene Definitionen vorgestellt und die darin enthaltenen Definitionselemente einzeln diskutiert, um so zu einer Arbeitsdefinition zu gelangen. Im dritten Teil geht es um die Rechtfertigung von zivilem Ungehorsam, sowohl aus rechtlicher als auch aus extra-legaler Sicht. Es wird gezeigt, welche Argumentationslinien es gibt und was die Gegner des zivilen Ungehorsams dagegen einwenden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Civil Disobedience - Henry David Thoreau und di...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff 'ziviler Ungehorsam' (bzw. 'civil disobedience') wird seit dem Beginn westlicher Demokratien diskutiert . Mit ihm sind berühmte Namen verbunden, wie z.B. Sokrates, Jesus, Gandhi, Henry David Thoreau oder Martin Luther King, aber das, was diese Menschen getan haben und wie sie es begrün-det haben, ist durchaus unterschiedlich. Damit wird bereits deutlich, daß ziviler Ungehorsam nicht die Bezeichnung für eine einzige und homogene Form von politischen Handlungen ist. Die Entstehung des Begriffs wird auf ein Essay Henry David Thoreaus aus der Mitte des vori¬gen Jahrhunderts zurückgeführt. Seitdem sind zahlreiche Diskussionen darüber geführt worden, was ziviler Ungehorsam ist und ob bzw. wie er zu rechtfertigen ist. Besonders intensiv war die Debatte in den 60er Jahren in den USA, aufgrund der Civil-Rights-Bewegung, der Studentenproteste und der Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg, sowie in den 80er Jahren in der Bundesrepublik, besonders mit Bezug auf die Nachrüstungsdebatte. Bei der großen Anzahl von möglichen Anknüpfungspunkten ist es zwingend, daß im Rahmen dieser Arbeit nicht alle Diskussionsstränge behandelt und bewertet werden können. Vielmehr soll versucht werden, einen Überblick über die Hauptlinien (die herrschende Meinung) zu geben. Ich möchte dabei zwei Leit¬fragen in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen: Was ist überhaupt ziviler Ungehorsam, wie wird er definiert und damit von anderen Formen des Widerstandes abgegrenzt? Wie wird ziviler Ungehorsam von seinen Befürwortern begründet, wo sind die Schwächen der Argumentation? Im ersten Teil der Arbeit werde ich eine kurze Übersicht über die historische Entwicklung des zivilen Ungehorsams geben. Dabei werden, um dem Rahmen der Arbeit gerecht zu werden, nur die wichtigsten Ereignisse und Protagonisten behandelt. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Frage, was ziviler Ungehorsam ist. Es werden verschiedene Definitionen vorgestellt und die darin enthaltenen Definitionselemente einzeln diskutiert, um so zu einer Arbeitsdefinition zu gelangen. Im dritten Teil geht es um die Rechtfertigung von zivilem Ungehorsam, sowohl aus rechtlicher als auch aus extra-legaler Sicht. Es wird gezeigt, welche Argumentationslinien es gibt und was die Gegner des zivilen Ungehorsams dagegen einwenden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Angekommen in Europa? Gesichter und Geschichten...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn in diesen Tagen und Monaten Europas Politiker hitzige Debatten über neue, restriktive Einwanderungsbestimmungen führen, wird dabei meist die persönliche Lebensrealität vieler Zuwanderer und Flüchtlinge ausgeblendet. Und auch in der Öffentlichkeit werden Migranten häufig über negative Bilder und Schlagzeilen wahrgenommen, so zum Beispiel bei den Unruhen in französischen und schwedischen Vorstädten oder den Flüchtlingsströmen in Lampedusa und Mellila an den südlichen Außengrenzen der EU. Dabei wird allzu oft von gescheiterten Integrationskonzepten für die zweite und dritte Generation der in Europa lebenden Migranten auf eine neue Zuwanderungspolitik geschlossen, die nach Verschärfung und selektiver Einwanderung zugunsten hoch qualifizierter Fachkräfte aus dem Ausland verlangt. Doch sind die Beweggründe - vor allem junger Migranten - nach Europa zu kommen, genauso vielfältig wie ihre zukünftigen Lebensentwürfe. Und viele von ihnen beabsichtigen auch nicht, dauerhaft in den Ländern der Europäischen Union zu bleiben, wie diese migrationspolitischen Essays aufzeigen. Angekommen in Europa? erzählt die persönlichen Geschichten dieser oft namenlosen Gesichter, die sich in den Metropolen in der Mitte Europas ein neues Leben aufbauen. Der bebilderte Reportage- und Essayband zeigt auf, ob sich die Erwartungen und Hoffnungen der Migranten vom 'europäischen Traum' erfüllt haben. Welche praktischen Erfahrungen machen sie mit den Einwanderungsgesetzen der EU-Mitgliedsstaaten, in denen sie sich aufhalten? Wie erleben sie dort Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und wie gehen sie damit um? Und welche Ansichten haben junge Migranten, die nach Europa kommen, über die gegenwärtige Einwanderungsdiskussion in den EU-Staaten? Ihre Sicht der Dinge eröffnet gleichzeitig auch einen Einblick in den Umgang der europäischen Gesellschaften mit Einwanderern aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Angekommen in Europa? porträtiert Menschen, die aus der Peripherie in die Zentren kommen und beleuchtet ihren Alltag sowie ihre Arbeitswelten in den europäischen Metropolen London, Berlin, Palermo, Dublin, Paris, Amsterdam, Barcelona und Södertälje bei Stockholm. Welche Meinung haben sie von der für sie anfänglich als fremd empfundenen Kultur? Fühlen sie sich als Zuwanderer in ihrer neuen Heimat gesellschaftlich akzeptiert und integriert? In welchen gesellschaftlichen Zusammenhängen und 'Communities' erfahren sie sozialen Rückhalt?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot